Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Trächtigkeit

Nach dem - gewollten oder ungewollten - Deckakt kommt die Zeit des Wartens... 63 Tage (+/- 3 Tage), dann sollten die Welpen kommen.

Nach frühestens drei Wochen nach dem Deckakt kann man mittels Ultraschall vom Tierarzt überprüfen lassen, ob sich neues Leben entwickelt. Zu diesem Zeitpunkt kann man allerdings nur feststellen, ob sich befruchtete Eizellen in der Gebärmutter eingenistet haben.
Bei der Hündin ist äußerlich jedoch meist keine wesentliche Veränderung zu sehen. Manchmal ist eine leichte Trägheit oder Anhänglichkeit, bzw. eine Zunahme des Appetits und einer damit verbundenen Gewichtszunahme feststellbar. Die Gewichtszunahme hat allerdings noch nichts mit den Welpen zu tun, denn die sind noch zu klein, um sich wesentlich auf das Gewicht auszuwirken.
Erst Ende der fünften/Anfang der sechsten Woche der Trächtigkeit sind auch äußere Veränderungen bei der Hündin festzustellen. Die Zitzen werden größer und rosa, der Bauchumfang nimmt etwas zu. Bei einer jetzt erfolgten Ultraschalluntersuchung sind Welpen erkennbar, man kann das Herz schlagen sehen und teilweise das Skelett (Wirbelsäule) erkennen. Auch wenn nun die Vorfreude groß ist und man gerne wissen möchte, wieviele Welpen kommen werden, so ist der Ultraschall hier ein unzuverlässiges Mittel...
Als Princess mit dem A-Wurf trächtig war, konnten im Ultraschall zwei Welpen festgestellt werden. Trotz aller Hoffnungen blieb es bei den beiden, Als sie mit B-Wurf trächtig war, so konnten wir definitiv zwei Welpen feststellen, einen dritten konnten wir erahnen. Die beiden anwesenden Tierärzte schlossen jedoch nicht aus, dass sich noch ein oder zwei Welpen verstecken... es waren letztlich fünf Welpen! Ähnlich verhielt es sich beim ersten Wurf von Pia (C-Wurf), zwei Welpen sicher, allerdings wurden es letztlich fünf kleine Racker!
Es ist grundsätzlich möglich, die Hündinnen während der Trächtigkeit zu röntgen, dann ist die Vorhersage zur Anzahl der Welpen relativ präzise. Allerdings wer möchte seiner trächtigen Hündin und ihren Welpen eine Teilnarkose zumuten? Also einfach die Neugier zurückstellen und sich überraschen lassen.

In den letzten beiden Wochen der Trächtigkeit wird es augenscheinlich. Der Bauch wird rund, die Bewegungen träger und bestimmte Aktivitäten, wie z.B. das Springen werden schwerer. Allerdings ist das auch von Hündin zu Hündin unterschiedlich. Während z.B. Princess ihre Trächtigkeit nutzt, um sich verwöhnen zu lassen (siehe Bild unten), so ist Pia bei ihrem ersten Wurf Stunden vor der Geburt auf dem Feld noch dem Ball nachgehetzt.

Wenn dann Unruhe einsetzt, Wehen zu sehen und zu spüren sind, dann steht die Geburt unmittelbar bevor...


kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
aktualisiert am 28. November 2021
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü