Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hundezucht
Wie erkenne ich gute Züchter?

Hundezüchter (und solche, die sich dafür halten) gibt es viele. Der Begriff ist nicht geschützt, es gibt keine allgemeine Prüfung, folglich gibt es keine allgemeingültigen Kriterien, an welchen sich ein Züchter messen lassen muss.
Es stellt sich somit die Frage, wie man einen gute Zuchtstätte erkennen kann...

Hilfreich sind hierbei nachfolgende Punkte, um sich ein Bild von einem Züchter und seiner Arbeit machen zu können:

  • Kann ich den Züchter vor Übernahme eines Welpen besuchen und mir die Lebensumstände der Welpen und der Elterntiere ansehen? Hierbei ist es wichtig, zumindest auch die Mutter der Welpen zu sehen; Wie ist ihr gesundheitlicher Zustand (wohlgenährt, gepflegt, Umgang mit den Welpen)?
  • Wie ist der hygienische Zustand der Zuchtstätte? Sauber, oder eine Bakterienhöhle?
  • Kann ich sehen wie die Welpen aufwachsen? Mit den Elterntieren, im Haushalt, mit Schlaf- und Spielmöglichkeiten, mit Familienanschluss, Sozialisierung? Kann ich sie vor Übernahme auch (mehrfach) besuchen?
  • Wie verhalten sich die Welpen wenn potentiell neue Hundeeltern kommen? Aufgeschlossen und verspielt, oder verstört und zurückgezogen?
  • Entspricht der körperliche Zustand der Welpen der notwendigen körperlichen Entwicklung? Wie ist ihr Gewicht, Pflegezustand?
  • Hinterfragt der Züchter die Lebensumstände der künftigen Hundeeltern um ein optimales Heim für die Welpen zu gewährleisten? Erfahrung, Zeit, Wohnverhältnisse usw.?
  • Kann der Züchter die Entwicklung der Welpen dokumentieren? Mit Bildern, Webpage oder Blog?
  • Verfügt der Züchter über einen Welpenabnahmebericht des Zuchtverbandes? Organisierte Züchter müssen ihre Würfe bis spätestens zu achten Lebenswoche einem Zuchtwart oder Tierarzt vorstellen, welche einen Welpenabnahmebericht fertigt.
  • Hat der Züchter die Welpen mit Namen versehen? Insofern interessant, als bis zur achten Woche die Dokumente für den Ahnenpass und der Impfausweis namentlich erstellt werden müssen.
  • Kann der Züchter die Welpen charakterisieren? Bereits in den ersten Lebenswochen der Welpen kann man ihre (charakterlichen) Unterschiede feststellen. Es gibt Kämpfer, Schmuser, aktive und ruhige Welpen; Ein Züchter kann, wenn er seine Welpen gut kennt, bei der Auswahl sicher helfen.
  • Verfügt der Züchter über Erfahrung? Vorangegangene Würfe, Referenzen, Fortbildungen?
  • Kann der Züchter hifreiche Ratschläge für die weitere Aufzucht der Welpen geben? Erste Tage im neuen Heim, Futter, Spiel- und Schlafbedarf, Pflege?
  • Steht der Züchter auch nach der Übernahme der Welpen noch für Fragen zur Verfügung?

Hundeeltern, welche Welpen von uns erhalten haben, haben immer ausreichend dargelegt, dass sie in der Lage sind dem künftigen Familienmitglied ausreichend Raum, Zeit und Zuwendung zukommen zu lassen. Meist haben sie bereits vor Übernahme des Mitbewohners "ihren" Welpen ausgewählt und bis zum Umzug (mehrfach) besucht. Häufig kamen dabei eine Vielzahl von Fragen auf, welche wir nach besten Wissen beantwortet haben. Mit allen Welpeneltern stehen wir - in unterschiedlicher Intensität - weiter in Kontakt und freuen uns, wenn es den "Kleinen" gut geht und die Hundeeltern glücklich sind.
In Einzelfällen haben wir allerdings auch potentielle Hundeeltern abgelehnt. Gründe hirfür waren u.a., dass die Hundeeltern nicht genügend Zeit hatten oder die familiären Umstände nicht garantierten, dass dem Welpen eine artgerechte Lebensweise zukommen wird.

Im Laufe der vielen Gespräche wurden durch enttäusche Hundebesitzer auch einige Negativbeispiele von "Hundezüchtern" bekannt, welche ich nicht vorenthalten möchte:

  • Eine Familie kaufte in Polen einen "reinrassigen", jedoch auch preiswerten Shih Tzu. Mit etwa zwölf Wochen war dieser Shih Tzu bereits etwa 30 cm hoch und hatte sich zu einem vergleichsweise aggressiven Tier entwickelt. Aufgrund des Körperbaus war zwischenzeitlich klar, dass es sich keinesfalls um ein reinrassiges Tier, sondern um einen Shih Tzu-Terrier-Mix handelte, welcher bis zu seinem Erwachsenwerden bis zu 50 cm hoch werden wird.
👉 "reinrassige" Shih Tzu sollten dies auch entsprechend belegen können, zumindest sollte man die Möglichkeit haben beide (!) Elterntiere zu sehen um deren Rasse zumindest nachvollziehen zu können.

  • Eine Frau und ihre Freundin erwarben über das Internet zwei "reinrassige" Shih Tzu. Eine Besichtigung des Elternhauses bzw. des Muttertieres war nicht möglich, die (mit polnischen Akzent sprechende) Verkäuferin brachte die beiden Welpen unmittelbar ins Haus und gewährte aufgrund der Abnahme von zwei Welpen einen "Sonderpreis" von je 450.- €. Einige Wochen später wurden die Welpen krank, es folgten eine Vielzahl von medizinischen Behandlungen, welche sich pro Hund auf mehr als 1.000.- € summierten. Letztlich stellte sich noch heraus, dass die beiden Hunde nicht reinrassig waren!
👉 Lieferungen "frei Haus" verhindern, dass die Umstände des Aufwachsen der Welpen dem Käufer bekannt werden, insbesondere der gesundheitliche Zustand des Muttertieres und die hygienischen Verhältnisse der Zuchtstätte bleiben verborgen.

  • Und noch eine Geschichte am Rande: Nachdem wir einmal einen Wurf im Internet bekannt gaben, erhielten wir unmittelbar nach der Veröffentlichung der Anzeige eine WhatsApp-Nachricht aus Polen. Darin wurde uns angeboten weitere Welpen zu unseren (preiswert) zuzukaufen, um diese dann "unter falscher Flagge" als unsere Welpen teurer zu verkaufen. Natürlich haben wir dies abgelehnt!
👉 Um solchem Betrug vorzubeugen ist jeder Züchter in unserem Verband verpflichtet, unmittelbar nach Geburt der Welpen diesen Wurf mit Anzahl und Geschlecht der Welpen zu melden.

Wir hoffen, dass Sie als künfige Hundeeltern einen zuverlässigen und respektablen Züchter finden, welchen Sie vertrauen können. Die o.g. Punkte sollen Hilfen sein, damit Sie sich unter den vielen Angeboten zurechtfinden. Wichtig bleibt hierbei, dass Sie gesunde und sozialisierte Welpen erhalten, mit welchen Sie eine lange und sorgenfreie Zeit gemeinsam verleben können.



kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
aktualisiert am 13. November 2019
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü