Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisen mit Hund > Wohnmobil-Ziele > 2022
Rügen
(mit Hin- und Zurück)

Ende Mai 2022 haben wir uns zu einem Ausflug nach Rügen aufgemacht.
Auf dem Weg dorthin haben wir einen Zwischenstopp in der Vier-Tore- Stadt Neubrandenburg eingelegt. Unsere mobile Hundehütte haben wir auf dem Wohnmobilstellplatz des Geländes der ehemaligen Torpedoversuchsanstalt am Tollensesee geparkt.
Natürlich haben wir uns Neubrandenburg angesehen, was wir aufgrund eines heftigen Regengusses kürzer gestalten mussten als geplant. Dafür hat uns der Abendspaziergang am Tollensesee für unsere nassen Pfoten entschädigt.


Am folgenden Vormittag haben wir uns dann auf den Weg zu unserem "Stammplatz", dem Wohnmobilstellplatz bei der Familie Wilkens in Baabe aufgemacht. Nach dem Einparken haben wir unseren ersten Strandbesuch absolviert.

Leider war es an diesem Tag (wie auch an den anderen Tagen) etwas windig, so suchten wir den "Windschatten" unseres Hauspersonals 😂

Und "Kugelblitz" Princess hat am Strand ihre "Sprinterqualitäten" gezeigt 👍😊

Am zweiten Tag unseres Aufenthaltes sind wir am Strand bis nach Sellin gewandert. Dabei haben wir nicht nur den Strand erkundet, sondern auch "Kunstwerke" auf dem Weg. Natürlich haben wir unsere Pause landestypisch im Strandkorb genossen. 🏖


Auch am folgenden Tag haben wir einen langen Strandspaziergang unternommen, dieses Mal ging es nach Göhren. Leider begann es als wir Göhren erreicht hatten zu regnen, was dazu führte, dass wir - obwohl wir uns beeilten - pitschnass wurden. 🌧😪

Nach einem Ruhe- (und Trocknungs-) Tag sind wir zum Kap Arkona weitergefahren. Gleich am Ortseingang von Putgarten befindet sich ein großer Parkplatz, auf welchem wir mit der mobilen Hundehütte übernachten durften. Erstmals haben wir dort erlebt, dass sich die (üppige) Parkgebühr auch nach der Höhe des Wohmobils richtet, d.h. der Luftraum wird dort auch vermietet 😱.
Dessen ungeachtet sind wir durch Putgarten zum Kap Arkona gewandert, von dort weiter (oben auf der Steilküste) nach Vitt, wo wir dann eine Pause einlegten und unserem Hauspersonal eine Pause mit Kaffee und Kuchen gönnten.
Von dort aus ging es wieder zurück zum Parkplatz, wo wir vor dem neuerlichen Regen wieder unsere mobile Hundehütte erreichten.

Zu Beginn unseres Rückweges haben wir einen kleinen Umweg eingelegt und "unseren Welpen" Ella Mae und ihre Familie in der Nähe von Kölzow mit einem Besuch zum ihrem 1. Geburtstag überrascht.
Ella Mae hat sich riesig über den Besuch ihrer Eltern und Geschwister gefreut und hat die Zeit genossen.
Bei einem langen Spaziergang hat Ella Mae dann ihrer Familie ihre neue Heimat gezeigt.
Das hat Ella Mae geholfen den Verlust von ihrem großen Freund Usher zu verkraften, zumal Erna aufgrund einer Augenerkrankung ein Auge verloren hat.

Da wir auf dem Rückweg ohnehin nahe der polnischen Grenze entlangfuhren, haben wir noch einen Abstecher zum Polenmarkt in Hohenwutzen gemacht, um unsere mobile Hundehütte aufzutanken und noch etwas einzukaufen.
Den Tag haben wir dann am Ufer der Oder ausklingen lassen.

Fazit:
Wieder eine schöne Reise mit vielen langen Spaziergängen zu interessanten Plätzen. Leider hat uns das Wetter gelegentlich einen Streich gespielt. Aber nach dem Motto: "Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung", ist Rügen immer eine Reise wert. Noch dazu, wenn man bei der Gelegenheit Ella Mae und ihrer Familie einen Beuch abstatten darf.
        
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
aktualisiert am 30. Juni 2022
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü