Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisen mit Hund > Wohnmobil-Ziele
Brandenburg - Rügen

Erst die Welpen des D-Wurfes, dann der plötzliche Lockdown wegen Corona... lange haben wir nichts mehr unternommen. Wir wollten unbedingt mal wieder eine Reise mit unserer mobilen Hundehütte unternehmen und neue Ziele erkunden. Als sich die ersten Lockerungen abzeichneten, hat unser Chauffeur sich an die Reiseplanung gemacht. Um unserem Wunsch zu entsprechen, die Insel Rügen zu besuchen hat er eine Tour ausgearbeitet, welche zuerst nach Brandenburg führte.
Dort haben wir im Gasthof Hirschhof in Freyenstein erst einmal einen Zwischenstopp eingelegt. Durch den sehr freundlichen Empfang seitens der Wirtsleute fühlten wir uns sofort willkommen. Ein einfacher Stellplatz (lediglich zwei Plätze!, vorherige Anmeldung zwingend erforderlich), direkt am Ziegen-Streichelzoo und am Damwildgehege vermittelt das Gefühl von Natur-pur. Die notwendigen Sanitäreinrichtungen sind vorhanden, also diesbezüglich nichts zu meckern...
Der Gasthof hat eine kleine, aber feine Karte mit Hausmannskost, Bio und sehr schmackhaft.
Der kleine Ort Freyenstein hat eine lange Historie mit einigen Sehenswürdigkeiten, zu erwähnen sind hierbei das Schloss und die gut beschilderte Ausgrabungsstätte der Burg. Alles ist pfotenläufig zu erreichen und ein schönes Areal für Hunde.
Aufgrund unserer guten Erfahrungen - wir sind sogar zwei Tage geblieben - werden wir nicht das letzte Mal in Freyenstein gewesen sein, wir haben mit der Wirtin schon vereinbart uns rechtzeitig mit ihr abzustimmen, wann wir wieder einmal hier vorbeikommen dürfen.
Unserer weiterer Weg führte uns nach Baabe auf Rügen. Beim Landhaus Wilkens fanden wir einen tollen Stellplatz. Im Hof eines größeren Anwesens befinden sich zwei Stellplätze für Wohnmobile. Alle notwendigen Einrichtungen (Wasser, Entsorgung) sind vorhanden (Toilette und Dusche haben wir ja in unserer mobilen Hundehütte).
Die Lage ist ausgezeichnet, bis zum Strand und bis zum Zentrum von Baabe sind es jeweils nur 150 m, trotzdem ist es schön ruhig dort.

Natürlich haben wir uns am ersten Tag am (leeren) Strand ausgetobt. Am folgenden Tag haben wir einen Ausflug (mit dem Fahrrad) nach Göhren unternommen und später die Abendstimmung am Bodden genossen.

Was wäre eine Reise nach Rügen ohne die Kreidefelsen zu besichtigen? Somit haben wir uns am folgenden Tag zum Nationalpark Jasmund aufgemacht. Nach einem langen Spaziergang durch den Nationalpark erreichten wir die Kreidefelsen und genossen bei strahlendem Sonnenschein die Aussicht vom Königsstuhl und der Victoriasicht den schöne Landschaft.
Bei dem Ausflug haben wir festgestellt, dass sich beim Eingang zum Nationalpark ein schöner Wohnmobilstellplatz (Stubbenkammerstr. 57, 18551 Lohme OT Hagen) befindet. Diesen werden wir bei unsere nächtsten Tour nach Rügen sicher berücksichtigen.


Da wir den Platz in Baabe nur begrentzt gebucht hatten, wir allerdings noch etwas Zeit auf Rügen verbringen wollten, sind wir für zwei Tage in "Dat Stranddörp" in Lobbe, den einzigen Campingplätze der Region mit direktem Strandzugang umgezogen. Der Strand ist sehr schön, allerdings durch die vielen Besucher auch sehr schnell voll. Vorteil ist, dass es einen Hundestrand gibt, welcher allerdings auch stark frequentiert ist.
Um etwas Ruhe zu bekommen empfiehlt sich ein (Fahrrad-) Ausflug nach Gager.
Wir haben die Zeit in LObbe genossen, waren allerdings auch froh, als wir dann wieder in unser ruhiges Zuhause zurückkehrten.
Fazit:
Wir werden irgendwann wieder nach Rügen fahren, allerdings in einer ruhgen Zeit.

  
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
aktualisiert am 27. September 2020
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü