Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisen mit Hund > Wohnmobil-Ziele > 2024
Oderbruch (Kienitz-Nord)

Anfang Mai haben wir und in den Oderbruch aufgemacht und wir sind in Kienitz-Nord gelandet. Unser Stellplatz (einfach und trotzdem alles soweit vorhanden) war irgendwo im Nirgendwo. Aber das war genau das, was wir suchten, einfach mal erholen und entspannen.
Am ersten Tag haben wir eine Wanderung nach Kienitz unternommen. Direkt an der Oder haben wir eine Kirche gefunden, wo im ausgebombten Kirchenschiff ein nettes Cafe untergebracht ist. Nach entsprechender Stärkung sind wir noch an die Oder und anschließend wieder zurück zu unserer mobilen Hundehütte.

An unserem zweiten Tag im Oderbruch haben wir mal die nähere Umgebung erkundet. Ein langer Spaziergang durch die Felder und Wiesen, Störche beobachten und bei Nachbarn in den Garten geguckt.

Am nächsten Tag haben wir uns mit der Fahrradritschka (der "Alte" musste treten) mal nach Groß Neuendorf aufgemacht. Aber außer dem "Kulturhafen" gibt es dort nicht viel. Also noch etwas der Oder entlang und dann wieder nach Hause.

Am letzen Tag unseres Aufenthalts haben wir uns noch Letschin angesehen. Aber nach einer Stunde hatten wir wir alle Sehenswürdigkeiten, nämlich den Schinkelturm und das Denkmal des "Alten Fritz" gesehen.

Fazit: Ein unaufgeregter Kurzurlaub, aber ohne große Highlights

              
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
aktualisiert am 30. Mai 2024
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü