Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisen mit Hund > Wohnmobil-Ziele > 2022
Elsass - Rheinland

Anfang Oktober 2022 haben wir unsere "Herbsttour" gestartet und uns das Elsass ausgesucht und dann weiter dem Rhein entlang bis nach Bonn.
Bei einer solch langen Anfahrt waren natürlich Zwischenstopps notwendig.
Unser erster Halt war in Schloss Burgk. Gleich am Ortseingang, hoch über der Saale, ist ein kleiner Stellplatz, von welchem man das Dorf und das Schloss erkunden kann.

Da unsere Tour nicht nur mit Kultur vollgestopft sein sollte, daben wir auch etwas für die Seele eingeplant.
Aus diesem Grund haben wir den nächsten Tag auf dem Weingut Mangold in Neuses am Berg verbracht. Über dem Main gelegen (nahe der Mainschleife) haben wir unsere mobile Hundehütte direkt im Weinberg geparkt. Bei einem langen Spaziergang haben wir das Farbenspiel des beginnenden Herbstes genossen. Und am Abend durfte unser "Hauspersonal" die Arbeitsergebnisse unserer Wirtsleute verkosten. 🍾🍷

Aufgrund unserer guten Erfahrungen bei den vergangenen Aufenthalten haben wir uns entschlossen, diesmal eine Zwischenstation in Schwäbisch Hall einzuplanen.
Nahe dem Stadtzentrum befindet sich ein (kostenloser!) Stellplatz für Wohnmobile, von welchem man in 15 Minuten zum Zentrum gelangen kann. Dort angekommen waren wir etwas enttäuscht, denn die "Altstadt" ist nicht so ansprechend, zumal zwischen den (wenigen) alten Gebäuden moderne Neubauten stehen. Folglich haben wir festgelegt, ein zweiter Aufenthalt in Schäbisch Hall ist nicht notwendig.
Zum "Frustabbau" haben wir unser Hauspersonal in das älteste Fachwerkhaus der Region (erbaut 1315) ausgeführt, wo sie im dortigen Restaurant die lokale Spezialität "Schäufele mit Haller Tambele und Sauerkraut" genießen durften. 😋🍽🍻

Nach unserer doch langen Anfahrt haben wir unser Ziel, Straßburg bzw. das Elsass erreicht.
Mit unserem Stellplatz "Camping de Strasbourg" haben wir einen echten Glückstreffer gelandet. Eine perfekte Anlage im Grünen (wie ein Park), vergleichsweise günstig und fußläufig zur Altstadt von Straßburg.
In den beiden Tagen haben wir (per pedes) Straßburg erkundet. Ob Münster, Place Kleber, Petit Paris... keine Ecke war vor uns sicher.
Höhepunkt für unser Hauspersonal war u.a. eine Elsässer Schlachtplatte in einem kleinen elsässischen Lokal, an welcher wir (natürlich) ausreichend partizipieren durften.
Hier eine Auswahl unserer besten Bilder:

Zurückgekehrt aus Frankreich haben wir erst einmal Station beim Weingut Seilheimer Hof in der Pfalz (Bild 1) einen Stopp eingelegt. Leider war das Wetter zu schlecht (🌧) um irgendetwas zu unternehmen. Aus diesem Grund sind wir am folgenden Tag nach Rheinhessen zum Weingut Schott weitergezogen. In den Regenpausen haben wir Spaziergänge in den Weingärten unternommen. Am Abend hat dann unser Hauspersonal in der Straußwirtschaft des Weinguts die lokale Küche genossen und bei einer Weinprobe kräftig zugeschlagen. 😋🍽🍷🥴

Heute war wieder ein Highlight unserer Reise auf dem Programm, nämlich Bacherauch am Rhein.
Nachdem wir auf dem Wohnmobilstellplatz Sonnenstrand eingeparkt hatten, ging es auf einen langen Spaziergang.
Über das Markttor ging es in die historische Altstadt von Bacherach, weiter über den Malerwinkel auf die Burg Stahleck und über den Mauerpfad zurück zur Altstadt bzw. zu unserer mobilen Hundehütte.
Da wir sehr schönes Wetter hatten, war es etwas anstrengend 🥵, aber der schöne Ort und die Aussicht über das obere Mittelrheintal hat die Anstrengung gelohnt.

Vom schönen Rheintal ging es nun in die Vulkaneifel. Der Stellpatz bei der Vulkan-Brauerei in Mendig ist nichts Besonderes, aber von dort wollten wir zum Kloster Maria Laach wandern. Leider mussten wir das Unterfangen nach der Hälfte der Strecke aufgeben, da kein begehbarer Fußweg vorhanden ist. Folglich sind wir am nächsten Morgen mit unserer mobilen Hundehütte nach Maria Laach gefahren.

Als nächstes Highlight unserer Reise stand der Besuch bei Eddy, Max und deren "Hauspersonal" an. Nach kurzer und heftiger Begrüßung waren alle friedlich vereint. Eddy hat sich zu einem Prachtkerl entwickelt. Kräftig, aufgeweckt und verschmust.
Bei einem gemeinsamen Spaziergang musste natürlich ein "Familienbild" gemacht werden.
Wir danken dem "Hauspersonal" für die freundliche Aufnahme und Bewirtung ☕🍰 und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Nach einer Übernachtung auf dem Stellplatz "Siebengebirgsblick" in Rheinbreitbach (einfacher Stellplatz, ohne jeglichen Komfort) ging es weiter ans "Meer". Nein, nicht an die Küste, sondern an das Steinhuder Meer.
Direkt neben dem Ortskern von Steinhude befindet sich ein großer Wohnmobilpark mit der notwendigen Ausstattung.
Ein Spaziergang durch das Örtchen Steinhude (mit vielen Fischrestaurants und Fischbuden), sowie an den Gestaden des Steinhuder Meeres ist auf alle Fälle lohnenswert.

Das letzte Zwischenziel auf unserer Reise war Magdeburg. Wenn wir schon in dieser Gegend sind, dann ist ein Treffen mit Daphne und Emmy (einschließlich des Hauspersonals) unerlässlich.
Also schnell auf dem Stellplatz Petriförder eingeparkt, denn Daphne und Emmy haben uns schon erwartet. Nach einer kurzen, aber stürmischen Begrüßung gestaltete sich der Nachmittag sehr schön.

Fazit:
Eine schöne Reise, wir haben an drei Flüssen Station gemacht (Main, Rhein und Elbe), wir haben historische Städte besichtigt (Schwäbisch Hall, Straßburg, Bingen, Magdeburg 🏰), wir haben Winzer in Franken, der Pfalz und in Rheinhessen besucht 🍷🍇🤪, wir haben etwas über die Geschichte der Vulkaneifel gelernt 🌋 und wir haben drei "unserer" Welpen wiedergesehen 🐶🐶🐶👏.
Also ein anstrengender und lehrreicher Trip, daher auch empfehlenswert.

Nun müssen wir uns erst einmal vom Urlaub erholen 😉😴💤


                

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
aktualisiert am 08. Dezember 2022
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü