Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Eberbach, Rüdesheim und Mittelrhein

Shih Tzu vom Johannisthaler Feld
Herausgegeben von in Wir berichten... ·
Heute haben wir mal auf Geschichte und Kultur gemacht. Zuerst ging es zum Kloster Eberbach.



Wer den Film "Der Name der Rose" kennt, hat einige der Räume dort schon gesehen...





und wer sich mehr für Wein interessiert, für den dürften diese Räume interessanter sein:





Von Eberbach ging es weiter über Rüdesheim zur Abtei St. Hildegard, welche an Hildegard von Bingen erinnert und in ihrem Sinne wirkt.


Von dort aus kann man die Wirkkungsstätte der Hildegard in Bingen und die Rochuskapelle sehen.



Allerdings sind die Reliquien von Hildegard von Bingen in der katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Hildegard (auch St. Hildegard und St. Johannes der Täufer) in Eibingen, einem Ortsteil von Rüdesheim am Rhein,´zusehen.



Die nächsten beiden Nächte haben wir auf dem Campingplatz Suleika verbracht. Über den schönen Platz und unsere Spaziergänge in den Weinbergen berichten wir dann morgen.




kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
aktualisiert am 04. Oktober 2019
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü