VRZ-DHS - Shih Tzu vom Johannisthaler Feld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hundezucht
Die Kontaktaufnahme mit dem Vereinigten Rassehunde-Züchter e.V. (VRZ), in welchen die beiden Hündinnen registriert sind, beziehungsweise mit der Landesgruppe VRZ-DHS-Ost verlief etwas anders:

Die Anerkennung der Hündinnen als Rassehunde ist bereits durch die vorhandene Ahnentafel gegeben, lediglich die Zuchttauglichkeit musste zu einem späteren Zeitpunkt festgestellt werden (je Hund 15.- €), Die dafür notwendige Kniescheiben-/PL-untersuchung wurde vom Tierarzt durchgeführt (je Hund 10.- €). Für den Rüden Brutus war jedoch ergänzend eine Phänotypisierung (250.-€) erforderlich. Die Eintragung in das Zuchtbuchregister (25.- €), Zuchtstättenbesichtigung (25.- €) und die Mitgliedschaft im Verein wird (jährlich 15.- €) wurden ebenfalls notwendig.
Zusätzlich war es notwendig von allen Hunden ein DNA-Profil (Tierarzt/je Hund 42.- €) im Zuchtbuchamt zu hinterlegen, um möglichen späteren Vorwürfen des Verkaufs von "Kuckuckswelpen" vorzubeugen.
Die Auffassungen des Zuchtwartes und uns hinsichtlich der Hundehaltung, deren Aussehen und Lebensumstände stimmten überein. Dies und die oben dargestellte Vorgeschichte waren der Grund uns dem Verein VRZ, bzw. dessen Landesgruppe VRZ-DHS-Ost Berlin/Brandenburg anzuschließen.


kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
aktualisiert am 17.08.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü